Therapiemethoden

 Phytotherapie, Homöopathie und Vitalpilze

Alle Medikamente wurden aus den Kräutern entwickelt. Seit Jahrtausenden helfen Kräuter dem Menschen und dem Tier bei der Genesung. Kräuter halten den Organismus gesund, heilen und unterstützen die Seele, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. So möchte ich Ihr Tier mit den lang erprobten Mitteln der Natur behandeln.

Bekannte Kräuterkundige waren Hildegard von Bingen, Paracelsus, Edward Bach und Samuel Hahnemann. Diese weisen Menschen haben die Grundlage für das Gesunden des Körpers und der Seele gelegt. Gegen viele isolierte Wirkstoffe sind Resistenzen, Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten vorhanden – jedoch meist nicht gegen die Wirkmischungen bei den Kräutern. Ein großer Vorteil der Kräuter!

  

Die Homöopathie wird immer mehr zu einer anerkannten Heilmethode – durch die Gabe von potenzierten Substanzen werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und sogar chronische Leiden können sich bessern.

 

Neuere Forschungen zeigen, dass Vitalpilze bei vielen chronischen Krankheiten effektiv helfen und den Körper im Heilungsprozess unterstützen. Bekannt ist der Vitalpilz Rheishi, der bei Herzbeschwerden sehr gute Heilwirkungen in der Humanmedizin zeigt. Jedoch gibt es noch einige weitere Vitalpilze, die z. B. die Darmregeneration unterstützen.

  

Weitere Heilmethoden die ich anbiete, sind:

  • Blutegeltherapie – sehr wirksam bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparats
  • Körper- und Organentgiftung
  • Spenglersan-Therapie bei Allergien und Überempfindlichkeiten